logo

Iphigénie en Tauride (Iphigenie auf Tauris) - Premiere

Tragédie in vier Akten von Christoph Willibald Gluck (1714–1787)
Opernklasse der HfM Saar
Leitung: Thomas Max Meyer

» Mehr erfahren

Abschlusskonzert
Ausschreibung
Dirigierakademie
Web-Masterclasses

Dirigierakademie

Künstlerische Leitung: Prof. Georg Grün

 

» Mehr erfahren

Web-Masterclasses

Links zu den Streaming-Angeboten

 

» Mehr erfahren

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsverfahren

 

» Mehr erfahren

HfM Saar Summer School 2022

 

Liste der zugelassenen aktiven Teilnehmer*innen

 

18. bis 23. September 2022


Vom 18. bis 23. September 2022 veranstaltet die Hochschule für Musik Saar zum siebten Mal die „HfM Saar Summer School“ mit einer Dirigierakademie unter der Leitung von Prof. Georg Grün.
Die Dirigierakademie beschäftigt sich vorrangig mit Fragen der Interpretation, Chorklang, Intonation sowie deren proben- und dirigiertechnischen Umsetzung im professionellen Kontext. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Ausdruck des Dirigats durch Schlagtechnik und der individuellen „Dirigiersprache“ der Teilnehmer(innen). Dies erfolgt durch individuellen Dirigierunterricht mit Prof. Grün, durch Coaching per Video-Übertragung mit internationalen Gästen (Brady Allred aus den USA, Bernie Sherlock aus Irland und Gary Graden aus Schweden) und durch die passive Teilnahme an den Chorproben sowie dem eigenen Dirigieren des KammerChors Saarbrücken.

 

Ein Teil des Unterrichts und der Proben innerhalb der Summer School wird via Internet-Videoübertragung für Studierende anderer deutscher und ausländischer Musikhochschulen sowie Interessenten kostenlos angeboten. Ebenso werden Seminare, Vorlesungen und Proben externer Dozenten*innen aus dem Ausland zur Verfügung gestellt.

 

Aktive Teilnahme : 400 €

Passive Teilnahme : 100 €

Bewerbungsschluss : 30. Juli 2022

Online Bewerbungsformular

 


Wichtiger Hinweis im Hinblick auf die Corona-Pandemie

Für Einreisende in die Bundesrepublik Deutschland, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, kann gemäß den jeweiligen Quarantäneverordnungen der zuständigen Bundesländer, eine Pflicht zur Absonderung bestehen. (Information zur Anerkennung von molekularbiologischen Testen auf SARS-CoV-2 bei Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland, https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Tests.html)

Aus diesem Grund kann die Teilnahme von einer aus einem Risikogebiet einreisenden Person verweigert werden.

Kurzinfo


Kontakt
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Mauro Barbierato
m.barbierato@hfm.saarland.de